Natürliches Fisch- & Garnelenfutter
Direkt vom Hersteller
Hergestellt in Deutschland
Garnelenzucht seit 1998
 Über 35 Zwerggarnelen Arten
Hotline 0911 373 17 92

Aqua-Tropica | Crayfish-VITAL Mineral 47g

Zur ausgewogenen Ernährung von Cherax, Procambarus und anderen Flusskrebsen im Aquarium

Eigenschaften
Produktkategorie: Krebsfutter
Futter für: Flusskrebse
Futterart: Hauptfutter, Mineralfutter
Bedürfnisse: Häutung
Zusätze: Chlorella u.a. Algen, Moringa, Präbiotika

0 von 0 Bewertungen

Bewerten Sie dieses Produkt!

Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit anderen Kunden.


Das macht unser Cherax-VITAL Minerl so vermöglichbar

Für Vitalität und robusten Panzeraufbau!- Dieses speziell formulierte Futter, angereichert mit der Kraft von Moringa oleifera und den nährstoffreichen Chlorella-Süßwasseralgen, wurde entwickelt, um Deine Flusskrebse während des kritischen Häutungsprozesses optimal zu unterstützen und einen robusten Panzeraufbau zu fördern. Unsere Pellets bieten eine ausgewogene und nährstoffreiche Ernährung, die für das gesunde Wachstum und eine starke Panzerstruktur Deine Krebse unerlässlich ist. Die Kombination aus natürlichen und sorgfältig ausgewählten Inhaltsstoffen gewährleistet eine Versorgung mit allen essenziellen Mineralien und Nährstoffen, die Deine Krebse benötigen. Die Zutatenliste ist speziell darauf ausgerichtet, sowohl die körperliche Entwicklung als auch die Gesundheit dieser imposanten Ritter zu unterstützen. Zusätzlich sind die Pellets Futter so konzipiert, dass es leicht aufzunehmen und hoch verdaulich sind, wodurch sichergestellt wird, dass die Flusskrebse jeden Bissen vollständig verwerten können. Dies minimiert Abfall im Aquarium und trägt zur Aufrechterhaltung einer sauberen und gesunden Umgebung bei.

   Eigenschaften

    ✔️️ Futterpellets mit 7 mm

    ✔️️ Optimaler Protein-Nährstoffmix

    ✔️ Für Häutung- & Panzeraufbau

    ✔️ Unterstützt den Häutungsprozess

    ✔️ Mit Probiotika für gesunde Verdauung

Fütter- und Lagerung

Damit Deine Flusskrebse optimal versorgt sind, empfehlen wir eine Fütterung pro Krebs mit 2-4 Tabs zweimal täglich. Durch die spezielle Rezeptur und Herstellung bleibt das Futter auch nach langer Zeit im Wasser stabil und behält seinen köstlichen Geschmack bei. Bewahre die Futterdose nach dem Öffnen gut verschlossen an einem trockenen Ort auf, damit die Qualität unserer Produkte gewährleistet bleibt. Unsere praktischen Dosierlöffel kannst Du hier gleich mitbestellen.

"Crayfish-VITAL repräsentiert eine Weiterentwicklung unseres vormaligen Produkts Cherax-VITAL und bietet eine hochqualitative Futteroption, die noch gezielter auf die spezifischen Ernährungsbedürfnisse der faszinierenden Flusskrebse zugeschnitten ist. Durch seine optimierte Rezeptur stellt Crayfish-VITAL sämtliche erforderlichen Nährstoffe, Vitamine und Mineralien bioverfügbar bereit, die essentiell sind, um die Gesundheit und das Wachstum zu unterstützen."

Crayfish-VITAL Mineral- Was mit drin steckt!


Spezieller Nährstoffmix

Unsere speziell entwickelter Protein-Nährstoffmix liefert Deine Flusskrebse die nötige Power, um Körperstrukturen wie Muskel- und Gewebemasse aufzubauen, zu stärken und optimal auszubalancieren. Perfekt für Fitnessfanatiker, wie Dr. Shrimps Bruder ;)

Probiotika

Probiotika sind unverzichtbar für eine ausgewogene Darmflora und eine gesunde Verdauung. Sie unterstützen das Wachstum und die Funktionalität der nützlichen Darmbakterien, die ein gesundes Immunsystem unterstützen können.

Weich & Krebstiere

Wirbellose wie Gammarus und Schnecken sind Bestandteile im natürlichen Speiseplan von Flusskrebsen. Diese versorgen die Krebse mit Chitin und Ektyson, die das Wachstum des Exoskeletts fördern und beim Aufbau des Panzers unterstützen.

Ein Festmahl der Natur

Für Krebse voller Power!


1️⃣  Sorgfältig Zusammengestellt
Von speziell entwickelten Pellets bis hin zu natürlichen Leckerbissen, jedes Produkt in unserem Sortiment wurde sorgfältig formuliert, um eine ausgewogene Ernährung zu gewährleisten und das Wachstum sowie die Vitalität Deiner Flusskrebse zu fördern, um die Ernährungsbedürfnisse dieser faszinierenden Tiere optimal zu erfüllen.

2️⃣  Natürliche Inhaltsstoffe
Unser umfassendes Sortiment an Futter für Flusskrebse zeichnet sich durch seine Reinheit und Natürlichkeit aus. Es wird sorgfältig aus natürlichen Zutaten hergestellt. Wir verzichten konsequent auf künstliche Konservierungsstoffe, Farbstoffe und Aromen, um sicherzustellen, dass Ihre Flusskrebse nur das Beste erhalten.

3️⃣  Optimale Verdaulichkeit
Darüber hinaus legen wir großen Wert auf die Qualität und Verdaulichkeit unserer Futtersorten, um sicherzustellen, dass Ihre Flusskrebse alle Nährstoffe effizient aufnehmen können. Dies trägt nicht nur zu einer verbesserten Ernährung bei, sondern hilft auch, die Belastung des Wassers in Ihrem Aquarium zu minimieren.

4️⃣  Qualitätsversprechen
Mit unserem vielfältigen Sortiment an gesundem Futter für Flusskrebse kannst Du sicher sein, dass Deine geliebten Tiere die bestmögliche Ernährung erhalten, von uns erhalten, um ihr volles Potenzial zu entfalten und ein glückliches und gesundes Krebsleben zu führen.

Artgerechte und leckere Futtersorten für Deine Flusskrebse

Mit unserer VITAL Futterreihe für Flusskrebse erhältst du das perfekte Futter für Deine geliebten Krebse im Aquarium. Sorgfältig zusammengestellte Zutaten, wie hochwertige tierische Proteine, frische Früchte und aromatische Kräuter, bieten eine ausgewogene und natürliche Ernährung, die Deinen Krebsen alle wichtigen Nährstoffe liefert. Das Besondere ist auch hier, dass es keinerlei künstliche Farbstoffe, Aromen oder Konservierungsstoffe enthält, um die Gesundheit und das Wohlbefinden Deiner großen Helden zu gewährleisten.
Alle VITAL Futtersorten für Flusskrebse

Ethologie - 10 interessante Fakten aus der Welt der Flusskrebse


Willkommen liebe Aquarianer! Flusskrebse mögen auf den ersten Blick unscheinbar wirken, aber sie haben mehr zu bieten, als man denkt. Ihre lebendigen Farben und ihr interessantes Verhalten machen sie zu einer Bereicherung für jedes Aquarium. Diese faszinierenden Krustentiere haben einige erstaunliche Eigenschaften. Flusskrebse halten so manche Überraschung parat, die Du garantiert noch nicht alle kanntest! In diesem Blog Artikel tauchen wir ein in 10 spannende Fakten über die Verhaltenseigenschaften in der Welt der Flusskrebse, die Dein Wissen über diese kleinen Wunder der Natur erweitern werden. Von ihren ausgeklügelten Verteidigungsmechanismen bis zu ihren erstaunlichen Anpassungsfähigkeiten - begleite mich auf eine Reise durch die verborgenen Geheimnisse der Flusskrebse und lass Dich überraschen, warum sie so einzigartig sind! Bist Du bereit? Dann lass uns loslegen die vielfältigen, einzigartigen Fähigkeiten und Verhaltensweisen der Flusskrebse zu erkunden.

Fakt 1 - Evulution

Der erste faszinierender Fakt über Flusskrebse offenbart sich in ihrer Zugehörigkeit zu den ältesten lebenden Organismen auf der Erde. Die fossilen Überreste von Krebsen, die eine bemerkenswerte Ähnlichkeit mit den heutigen Flusskrebsen aufweisen, reichen bis zu beeindruckenden 520 Millionen Jahre zurück. Diese Zeitspanne legt nahe, dass Flusskrebse als Art über einen erstaunlich langen Zeitraum existieren und dabei erstaunlich wenig evolutionäre Veränderungen erfahren haben. Dies spricht für ihre herausragende Fähigkeit zur erfolgreichen Anpassung an unterschiedlichste Umgebungen und Lebensräume im Laufe der Jahrmillionen. Der Flusskrebs erweist sich somit als lebendes Zeugnis für die erstaunliche Beständigkeit und Anpassungsfähigkeit der Natur über die Zeit hinweg. Flusskrebse sind somit nicht nur faszinierende Kreaturen der Gegenwart, sondern auch lebende Relikte aus einer weit zurückliegenden Vergangenheit, die uns viel über die Beständigkeit und Vielfalt des Lebens auf der Erde lehren können.


Fakt 2 - Regeneration

Ein weiterer faszinierender Aspekt der Flusskrebse, der ihre einzigartige Fähigkeit der Anpassung unterstreicht, liegt in ihrer erstaunlichen Fähigkeit zur Regeneration. Wenn ein Flusskrebs beispielsweise eine seiner Scheren verliert, kann er diese erstaunlicher Weise innerhalb weniger Häutungszyklen vollständig regenerieren. Die Grundlage dieses bemerkenswerten Phänomens liegt in der einzigartigen Eigenschaft von Flusskrebsen, spezielle Stammzellen zu aktivieren. Diese Stammzellen sind in der Lage, sich rasch zu neuem Gewebe und Organen zu entwickeln, was es dem Flusskrebs ermöglicht, seine verlorene Schere effektiv zu ersetzen. Diese außergewöhnliche Fähigkeit ist ein evolutionäres Meisterwerk, das den Krebsen eine bemerkenswerte Überlebensstrategie in ihrem natürlichen Lebensraum verleiht. Durch diese Fähigkeit sind Flusskrebse selbst nach schweren Verletzungen in der Lage zu überleben und sich zu erholen. Sie demonstrieren eine Robustheit und Überlebensfähigkeit, die es ihnen ermöglicht, selbst unter widrigen Umständen zu florieren.

Fakt 3 - Anpassungsfähigkeit

Flusskrebse können sowohl in Süß- als auch in Salzwasser leben, was sie zu einer außergewöhnlich vielseitigen Art macht und ein weiteres beeindruckendes Merkmal dieser faszinierenden Lebewesen und unterstreicht. Während die meisten Flusskrebse zwar in Süßwasserhabitaten zu finden sind, haben einige Arten die erstaunliche Anpassungsfähigkeit entwickelt, in Brack- oder sogar Meerwasser zu überleben. Astacus pachypus lebt z.b. im kaspischen Meer im Brackwasser bei einem Salzgehalte von 12 bis 14 g/L. Diese ermöglicht es den Flusskrebsen, eine breite Palette von Lebensräumen zu besiedeln und sich in verschiedenen Umgebungen erfolgreich zu etablieren. Ob in klaren Bächen, trüben Flüssen, salzigen Ästuaren oder sogar in Küstengewässern - Krebse haben sich als äußerst vielseitige und anpassungsfähige Tiere erwiesen. Die Fähigkeit, sowohl in Süß- als auch in Salzwasser zu leben, bietet den Flusskrebsen nicht nur eine größere Auswahl an potenziellen Lebensräumen, sondern auch eine erhöhte Überlebensfähigkeit in sich verändernden Umgebungen.

Fakt 4 - Überlebenstaktik

Es scheint, dass nicht alles immer so offensichtlich ist, wie es auf den ersten Blick. Forscher der Universität von Georgia in Atlanta (USA) haben eine faszinierende Überlebenstaktik bei männlichen Flusskrebsen entdeckt. Fadi Issa und Donald Edwars fanden heraus, dass bei kämpfenden Flusskrebsen etwa jeder zweite schwächere Rivale vom stärkeren getötet wird. Doch für die unterlegenen Flusskrebse gibt es eine überraschende Überlebensstrategie, die bisher nur von Säugetieren bekannt war. Nach einem verlorenen Kampf übernehmen die unterlegenen Flusskrebse eine ungewöhnliche Rolle: Sie imitieren ein Weibchen und bieten sich dem Sieger für einen gestellten Geschlechtsverkehr an. Dieser Pseudosex kann von ein paar Minuten bis zu über 24 Stunden dauern und hilft dem unterlegenen Krebs, zu überleben, während der Sieger sich beruhigen und seine Dominanz behaupten kann. Interessanterweise spielt dabei die Art keine Rolle, solange es sich um die gleiche Gattung handelt. Wenn Du also im Aquarium Krebse bei einer vermeintlichen Paarung beobachtet kannst, muss dies nicht zwangsläufig bedeuten, dass es sich um ein echtes Paar handelt!

Fakt 5 - Kooperation

Ein weiterer faszinierender Aspekt zum Sozialverhalten von Flusskrebsen, das besonders bei bestimmten Arten, wie dem Roten amerikanischen Flusskrebs (Procambarus clarkii), deutlich wird. Forscher haben beobachtet, dass diese Flusskrebse komplexe soziale Hierarchien und Interaktionen innerhalb ihrer Populationen entwickeln. Dies äußert sich beispielsweise in territorialem Verhalten, bei dem Flusskrebse ihr Revier verteidigen und bestimmte Bereiche beanspruchen. Es wurde auch festgestellt, dass sie sich gegenseitig bei der Nahrungssuche unterstützen können, was auf eine Form von kooperativem Verhalten hinweist. Darüber hinaus zeigen sie auch Verteidigungsmechanismen gegen Raubtiere, die durch koordinierte Aktionen innerhalb der Gruppe erfolgen können. Diese beobachteten sozialen Strukturen tragen nicht nur zu ihrem faszinierenden Verhalten bei, sie ermöglichen auch tiefere Einblicke in ihre Lebensweise und Interaktionen innerhalb ihrer Gemeinschaften. Die Entdeckung solcher sozialen Dynamiken unterstreicht die Vielfalt und Komplexität des Verhaltens von Flusskrebsen in ihrer natürlichen Umgebung.

Fakt 6 - Wasserindikator

Ein weiterer faszinierender Fakt liegt in ihrer Rolle als wichtige Indikatorarten für die Wasserqualität in Ökosystemen. Aufgrund ihrer Sensibilität von Verschmutzungen und Veränderungen in ihrem Lebensraum werden Flusskrebse häufig als "Bioindikatoren" eingesetzt. Diese Bezeichnung bedeutet, dass ihre Anwesenheit und ihr Verhalten Forschern und Umweltschützern wertvolle Informationen liefern können, um die Gesundheit von Fließgewässern zu beurteilen. Eine Abnahme der Flusskrebs-Populationen in einem Gewässer kann auf Probleme mit der Wasserqualität oder anderen Umweltfaktoren hinweisen. Dies ermöglicht es Wissenschaftlern frühzeitig auf potenzielle Probleme hinzuweisen und geeignete Maßnahmen zur Erhaltung und Verbesserung der Wasserqualität zu ergreifen. Die Verwendung von Flusskrebsen als Bioindikatoren zeigt, wie eng verbunden diese faszinierenden Lebewesen mit ihrem Lebensraum sind und wie sie dazu beitragen können, ökologische Veränderungen aufzudecken, die sonst möglicherweise unbemerkt bleiben würden.

Fakt 7 - Navigationsfähigkeit

Flusskrebse zeigen eine erstaunliche Fähigkeit zur Navigation in ihrem Lebensraum. Untersuchungen haben gezeigt, dass sie in der Lage sind, sich zu orientieren und sogar aus großen Entfernungen zurückzufinden, selbst nachdem sie umgesiedelt wurden. Um ihren Weg zu finden, nutzen sie verschiedene Methoden, darunter die Wahrnehmung des Erdmagnetfeldes, visuelle Hinweise und chemische Signale. Besonders beeindruckend ist diese Fähigkeit, da Flusskrebse oft in komplexen Gewässerlandschaften leben, in denen sich die Umgebung ständig verändert. Trotz dieser Herausforderungen zeigen sie bemerkenswerte Fähigkeiten, die es ihnen ermöglichen, sich erfolgreich in ihrem Lebensraum zurechtzufinden und sich an Veränderungen anzupassen. Die Entdeckung dieser Navigationsfähigkeiten bei Flusskrebsen eröffnet neue Einblicke in ihr Verhalten und ihre Anpassungsfähigkeit an unterschiedlichste Umgebungen. Flusskrebse demonstrieren einmal mehr die Vielfalt und Raffinesse der Natur in der Entwicklung von Überlebensstrategien.

Fakt 8 - Kommunikation

Krebse verfügen über eine bemerkenswerte chemische Kommunikationsmöglichkeit. Sie nutzen Urin als effektives Kommunikationsmittel, insbesondere während Kämpfen oder territorialen Auseinandersetzungen. In Aquarien wurde oft beobachtet, dass der Krebs, der mehr Urin abgibt, als Sieger hervorgeht. Die Ausscheidungen dienen dabei als Signale, die dem Gegner anzeigen, wie stark der andere ist. Während einem Kampf können sich zwei männliche Krebse gegenüberstehen und ihren Urin mit speziellen Strukturen direkt ins Gesicht ihres Gegners blasen, wobei dieser durch die sogenannten Nephroporen ausgeschieden wird. Der Krebs, der einen größeren Schwall Urin abbekommt, als er selbst abgibt, wird defensiv und gibt letztendlich auf. Durch dieses chemische Signal würde der stärkere Krebs dem schwächeren mitteilen, dass jeder Widerstand zwecklos ist, was zusätzliche Auseinandersetzungen oder Verletzungen vermeiden könnte. Diese Form der Kommunikation unterstreicht die raffinierten Überlebensstrategien, die in der Tierwelt zu finden sind, und zeigt, dass auch scheinbar einfache Lebewesen wie Krebse komplexe Kommunikationsmethoden nutzen, um ihre Überlegenheit zu demonstrieren und Konflikte zu lösen.

Fakt 9 - Schönheitsschlaf

Auch Flusskrebse gönnen sich gelegentlich ein Nickerchen. Forscher haben beobachtet, wie sie auf dem Boden liegen und schlafen. Ruhephasen mit geringer Aktivität und eingeschränkter Aufmerksamkeit sind bei vielen Tieren bekannt, aber echter Schlaf, der sich in veränderten Gehirnwellen manifestiert, wurde bisher nur bei Säugetieren und einigen Vögeln beobachtet. Doch Forscher der mexikanischen Nationaluniversität in Mexico-City haben nun erstmals auch bei einem wirbellosen Tier, dem roten amerikanischen Sumpfkrebs, ähnliche Schlafmuster festgestellt. Die Krebse verbringen durchschnittlich etwa 11 Stunden täglich seitlich liegend auf dem Boden. Während des Schlafs reagieren sie weniger auf Störungen wie Licht und Berührungen. Die Hirnwellen der Krebse wurden mit Elektroden aufgezeichnet und ähnelten den langsamen Deltawellen, die bei Säugetieren im Tiefschlaf auftreten. Wenn die Forscher die Krebse beim Einschlafen störten, stieg ihr Schlafbedürfnis anschließend deutlich an, ähnlich wie beim Menschen, was darauf hinweist, dass es sich bei diesen Ruhephasen um echten Schlaf handelt.

Fakt 10 - Überlebenstaktik 2

Eine weiter erstaunliche Anpassung an ihre Umwelt ist unser letzter Fakt. Hast Du Dich jemals gefragt, wie Krebse während einer Trockenzeit überleben können? Wenn die Wasserstände niedrig sind, graben sich Krebse in den feuchten, schlammigen Boden ein, wo sie monatelang überdauern können, indem sie in einen Ruhezustand verfallen, der es ihnen ermöglicht, ihre physiologischen Aktivitäten auf ein Minimum zu reduzieren. Während dieser Zeit halten sie ihren Stoffwechsel auf einem Mindestmaß, um Energie zu sparen, und warten geduldig auf günstigere Umweltbedingungen. Auch sind sie in der Lage, solange sie Zugang zu ausreichend feuchten Bereichen haben und die Kiemen nicht aus trocken "wandern" zu gehen und verlassen das Gewässer, um woanders ein neues Biotop zu finden. Während andere Wasserbewohner oft den lebensbedrohlichen Bedingungen dieser Umgebungen zum Opfer fallen, können Flusskrebse dank dieser einzigartigen Überlebensstrategien erfolgreich überleben und letztendlich in der Lage sein, sich fortzupflanzen und ihre Art zu erhalten.

Jetzt ist es raus!

Mein Name ist Michael Wolfinger. Vielleicht hast du schon von mir gehört - Ich bin Experte auf dem Gebiet der Garnelenkrankheiten und bekannt durch meine Arbeit auf der Webseite Crustakrankheiten.de.
Als passionierter Züchter und Autor mehrerer Bücher und Fachartikel stehe ich dir gerne zur Verfügung, wenn du Fragen rund um das Thema Garnelen hast. Zögere nicht, mich zu kontaktieren - ich helfe dir gerne weiter.

Schreib uns!

Entdecke die Aqua-Tropica Welt!

Garnelenzucht seit 1998

Besuch uns in unserer Anlage
in Nürnberg-Katzwang

Unsere Öffnungszeiten